Schlimme Nachricht

Da war ich gerade noch am jammern, bis ich plötzlich eine Nachricht mit dem Betreff "schlimme Nachricht" erhalte. Ich schreckte auf, hielt mein Handy in der Hand und hatte einfach nur Angst was jetzt kommt. In der Nachricht stand "ich habe Krebs". Mir blieb die Luft weg. Ich war fassungslos und fühlte mich plötzlich leer. Die Welt hörte gefühlt auf, sich zu drehen... Seit diesem Moment zog sich der Freund zurück. Er möchte vorerst nicht angeschrieben werden. Doch in diesen schlimmen Momenten alleine sein? Ich wäre gerne für ihn da, doch was soll ich machen? Mich über seinen Wünsch hinwegsetzen und mich doch melden? Ich bin mit der mir plötzlich völlig neuen Situation maßlos überfordert. Dich eins ist klar: ich werde stark und für den guten Freund da sein. Nur was kann ich in einer zunächst vielleicht recht aussichtslos scheinenden Situation aufbauendes sagen? Welche sind die tröstenden Worte? Gute Nacht mein kleines Universum

19.11.14 00:05

Letzte Einträge: Mein Ritual, Winterschlaf, Unruhe, Grau, Verkehrte Welt

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


OvO (19.11.14 00:55)
Klingt als würde er in eine Depression verfallen. Muss aber nicht sein. An deiner Stelle würde ich ihm 2 bis 3 Tage Zeit lassen um die Meldung zu verarbeiten. Danach vlltmal ne SMS schreiben. Wenn er nicht antwortet solltest du ihn mal besuchen. Oder wenn das nicht geht eben anrufen. Musst ihm halt zeigen das du für ihn da bist und dir Gedanken machst aber ihn auch nicht überfordern und ihm seine Zeit geben wenn er sie braucht. Frag ihn was er fühlt und denkt und was ihm so durch den Kopf geht.

Aber Krebs ist heutzuage garnicht mehr so dramatisch und es gibt relativ viele Heilmethoden die ohne Chemo oder Bestrahlung auskommen. Braucht man nur halt ne Spezialistenklinik für oder die richtigen Tipps. Richtige Ernährung und Tagesgestaltung ist wichtig damit sich der Körper zur Wehr setzen kann. Informiert euch an den richtigen Stellen und nicht nur bei den Ärzten. Foren oder ehemals Erkrankte zb.

Ich hab auch ne Bekannte die Krebs hatte aber heute lebt sie wieder normal. Versucht Alternativen zur Chemo zu finden. Das ist ganz wichtig. Chemo ist zwar eine Standardtherapie aber sollte nur in auswegslosesten Situationen gemacht werden weil es den Körper kaputt macht. Krebs ist kein Aids. Also macht das Problem nicht größer als es ist. Das mein ich nicht böse sondern es ist wichtig das man nicht seine Lebenskraft verliert nur weil sich etwas schlimmer anhört als es ist.


(19.11.14 22:47)
vielen lieben Dank für die Tipps und ehrlichen Worte!!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung