Unruhe

Momentan habe ich das Gefühl, dass sich alles in meinem Leben ändert. Ob ich es will oder nicht - mich fragt gar niemand... Ich kenne diese Phase, in der ich so drauf bin wie jetzt. Momentan schaffe ich es noch, mich mit allem möglichen Kram abzulenken, doch wehe es kommt eine Ruhephase, dann zerbröselt es mich wieder total. Ich bin ein Mensch, der ein stabiles Umfeld braucht - ja, okay ich bin ein Stückweit ein Gewohnheitstier. Und genau aus diesem Grund macht es mir Angst, wenn an zu vielen Stellen in meinem Leben geschraubt wird. Ich bin und war sonst immer eine sehr toughe und selbstständige Frau. Momentan habe ich jedoch das Gefühl, dass ich all das, was ansteht, nicht mehr schaffe. Das Gefühl überfordert zu sein, kenne ich eigentlich gar nicht. Vielleicht sollte ich einfach mal - ähnlich wie beim Bau mit Legos - erstmal mit ein paar Bauklötzen anfangen und nicht alles auf einmal umkrempeln, denn sonst steht das Konstrukt auf einem viel zu wackligen Fundament Gute Nacht mein derzeit instabiles, kleines Universum

12.11.14 00:00

Letzte Einträge: Mein Ritual, Winterschlaf, Grau, Verkehrte Welt

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Psym0d / Website (12.11.14 00:50)


Das Verhör ist jetzt spätestens vorbei gewesen.

Sie schützen sich selbst vor Deprivation , indem Sie Kontakte knüpfen, bei sowas kann viel schief gehen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung